News & Reviews roundabout Amiga Games!

12/05/2023

Review: Der Seelenturm (AGA)

Der Seelenturm (3).jpgDas Isometrische Rollenspiel “Der Seelenturm” erschien 1995 auf 5 Disketten von Black Legend für den Amiga 1200. Auf den Disketten liegt ein eigenes Festplatteninstallionspaket vor. Eine CD Version für die Amiga CD 32 Konsole erschien meines Wissens nicht mehr, obwohl diese geplant war. Story: Im Land von Chaybore war einst Friede, Freude Eierkuchen… 

Die Betonung liegt dabei auf “einst”, den weil jene Kristalle, die das Volk von Chaybore vor dunklen Mächten beschützten, von Baalhathrok - einem bösen Dämon - gestohlen und in seine Festung  gebracht wurden und dieser damit sein Portal zur Unterwelt weit öffnete und stabelisierte, war es um den Frieden geschehen. Fortan konnten allerlei Viecher der Unterwelt ins das Land Chaybore strömen und für Angst und Schrecken sorgen. Zu allem Überfluss sorgten Pumpen der Festung dafür, dass das Gute in Form von Hoffnung und Liebe aus dem Land “gesaugt” wurden.

Der Seelenturm (2).jpgDie Bürger von Chaybore musten ums Überleben, ohne Hoffnung, kämpfen, bis.. Treeac eines Nachts von einem Bauern gefunden wurde. Noch ein Baby, würde Treeac einst zukünftiger Retter von Chaybore sein, wie es Maylor, der Prophet, vorhergesagt hatte. Als Treeac liegt es also an dir, sowohl die Pumpen in Baalhathroks Festung zu zerstören, als auch die fehlenden Kristalle von Chaybore zu finden und zurückzubringen. Treeac kann entweder als Zauberer oder Krieger gespielt werden, oder als eine Mischung aus beidem. Das Mischen der Fähigkeiten ist eine einfache Sache des Verschiebens von Schiebereglern in die eine oder andere Richtung gleich zu Beginn des Spiels, wie zum Beispiel in Gremlin Interactives Legacy of Sorasil. Sieben Level und insgesamt 125 Kartenbereiche müssen in Iso-3D Perspektive durchquert werden. .

Der Seelenturm (4).pngEin Alchemie-Koffer ermöglicht es gesammelte, Kräuter, Pilze und dergleichen, miteinander zu vermischen, um die verfügbaren Zaubersprüche zu erstellen. Grundsätzlich gilt es, soviel wie möglich mit Zaubersprüchen zu arbeiten, da einige Gegner gegen Schwerthiebe immun sind - oder schlicht nicht getroffen werden können. Dabei ist es dringend zu empfehlen, den Lieblings-Zauberspruch an den Anfang jeder Kategorie zu stellen. Ein zweiter, wichtiger Grundsatz betrifft die Ordnung im Inventory. Gefundene Kräuter sollten postwendend in den Alchemiekasten wandern. Bei Beuteln, Taschen und anderen Behältnissen empfiehlt es sich, gleich deren Inhalt zu überprüfen, denn so manche Kostbarkeit ist dort verborgen.

Beim Umgang mit den oftmals zähen (und widerkehrenden) Monstern ist jede pazifistische Grundhaltung fehl am Platz. Der oberste Grundsatz lautet hier, so viele wie möglich um die Ecke zu bringen, damit man sich ihrer Schlüssel oder ihres Goldes bemächtigen kann. Nach jeder geschlagenen Schlacht ist ein kurzer Blick auf den Zustand der Ausrüstung in Form von Rüstung und Schwert ausgesprochen vorteilhaft, denn, sollte es während des Einsatzes beschädigt werden, sollte man sich um Ersatz (Rüstungsteile und Waffen können gefunden werden) bemühen.

Der Seelenturm (1).jpgDie sieben Kristalle müssen der Reihe nach eingesammelt werden, und sobald dies erledigt ist, kann Treeac, Baalhathroks Versteck betreten und den Dämon ein für alle Mal erledigen. Neben dem magischen Schwert stehen 32 verschiedene Zaubersprüche zur Verfügung, welche wiederum auf eine von drei Stufen gebracht werden können. Auf der niedrigsten Stufe kann ein Zauber nur innerhalb eines kleinen Bereichs Wirkung zeigen, während auf der höchsten Stufe alles getroffen wird, was sich auf dem angezeigten Screen tummelt. Abgesehen von den Feinden (vom Mini-Wirbelsturm, umherspringenden Säurepfützen bis zu schnabeligen Kobolden) tun Rätsel und verschlossene Türen ihr Bestes, um das vorankommen zu erschweren. Einige sind recht einfach, bei einigen Rätseln bekommt man ala Louis de Funes”Hirnsausen”.

wertung_der seelenturm.jpgFazit: Besonderes Lob verdient die Steuerung via Maus und der wohl am meisten benutzen Tastaturtaste - Space - . Einfach ein wenig mit der Maus in eine Richtung gelenkt wandert Treeac in diese Richtung und nimmt mittels linker Maustaste, den Kampf auf, sammelt ein, oder betätigt Schalter. Mittels Spacetaste verwandelt sich der Richtungs,-und Aktionspunkt zu einer Hand. Nun kann man mittels Maus auf das Interface unter dem Aktionsbild zugreifen. Allerdings gibt es für den Rucksack und Co. auch Hotkeys - die der Anleitung zu entnehmen sind. Die ruckelfreie isometrische Darstellung kann durch nette Details, aber leider nicht durch eine Farbenpracht glänzen. Baalhathrokk Festung sowie seine Handlanger sind farblich ziemlich eintönig. Nette FX werden untermalt von “medidativer Musik” die sich leider dem Geschehen (Kämpfe) in keinerlei Form anpasst. Alles in Allem ist der Seelenturm bei weitem kein Diablo von Blizzard und bleibt auch hinter Amiga Klassikern wie Heimdall 2 (AGA) vor allem atmosphärisch zurück. Dennoch ist der Seelenturm weit davon entfernt ein schlechtes Spiel zu sein. Nur das Gefühl, das hier vor allem Grafisch und mit dem ein oder anderen platzierten NPC, einem besseren Leveldesign, mehr drin gewesen wäre, bleibt zurück.

Mehr Information / Download

Admin - 00:42 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.