News & Reviews roundabout Amiga Games!

 

25.12.2021

Review: Attack of the PETSCII Robots

Attack of the PETSCII Robots1.jpgDas Action Adventure “Attack of the Petscii Robots” für alle Amiga mit mindestens 512kb Ram (empfohlen wird aber 1 MB Ram) ist released, die ursprüngliche Version vom PET Computer wird gleich auf der einzelnen Amiga Diskette mitgeliefert, sowie auch ein umfassendes Handbuch. Die Diskette lässt sich ab Amiga OS 2.1 bequem mittels Installer auf HD bannen. 

Worum geht es im Spiel? “Irgendwann versuchen Roboter, menschliche Siedlungen auf verschiedenen Planeten zu übernehmen. Ihr Ziel ist es, diese Siedlungen zu infiltrieren und alle Roboter zu zerstören. Dazu müssen Sie Waffen und andere Werkzeuge finden”. Gesteuert wird mittels Tastatur oder Joypad, wobei mehrere Buttons unterstützt werden.

Attack of the PETSCII Robots.jpgWer jetzt allerdings denkt, jetzt legen wir mal ala Chaos Engine los und ballern alles ab was uns vor die Laserpistole kommt, wird mit schnellem ableben und Game Over bestraft, das gilt für alle der drei Schwierigkeitsgrade. 

Schnell wird deutlich: Nur wer die Spielumgebung auslotet und alles durchsucht, um Waffen, Gesundheitskits und Passkarten zu finden, sowie Puzzelmäßig Möbelinventar verschiebt, um sich im Kampf zu schützen, wird die (im Hauptmenü anwählbaren) 13 Level überstehen. Die schwächeren Hoverbots können noch mit der einfachen Pistolen - Laserwaffe ausgeschaltet werden. 

Attack of the PETSCII Robot horz.jpgGut platzierte Zeitbomben können auch mehrere von diesen ausschalten. Die Rollerbots sind allerdings schon viel aggressiver und stärker und erfordern etwas mehr Überlegung und stärkere Waffen, wie EMPs und Plasmakanonen, um sie zu erledigen.
Die Evilbots sind die tödlichsten und am schwersten zu besiegen. Wenn du dich diesen näherst, ohne dich vorher vorzubereiten, dann renne schon mal besser um dein Leben, den wenige Treffer reichen und “aus die Maus ist”.

Attack of the PETSCII Robots2.jpgSobald du alle Roboter des jeweiligen Level ausgeschaltet hast, gilt es nur noch den letzten Transporter ausfindig zu machen um das Level erfolgreich abzuschließen. 

Technisch offenbart sich Attack of the PETSCII Robots auf dem Amiga als durchaus gelungen. Das Spiel wird in recht netter isometrischer 3D Ansicht präsentiert. Bei den Animationen hätte man noch ein wenig mehr Detailarbeit leisten können. Insbesondere beim laufen scrollt doch die Karte etwas ruckartig. Dafür ist die Musik jederzeit ansprechend und die Sound/FX, sind auch ganz ok. Die Vielseitigen Möglichkeiten der Interaktion mit Gegenständen und dem Inventar erfordert ein wenig Zeit die Tasten der Steuerung zu erlernen.

wertung_Attack of the PETSCII Robots.jpgFazit: In den 13 verschiedenen Level wird grundsätzlich das gleiche Ziel und die gleichen Funktionen angeboten. Allerdings erfordern die Level unterschiedliche Ansätze. Da kein Speicher- oder Checkpoint-System angeboten wird, ist das Spiel schon auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad für Anfänger herausfordernd, insbesondere wenn man die Steuerung noch nicht verinnerlicht hat. So wird man Anfangs des Öfteren sterben und jedes mal das Level von neu angehen müssen - das ist etwas frustrierend. Wer sich jedoch länger mit dem Spiel beschäftigt, wird mit einem wirklich guten und umfangreichen Action, Adventure - Puzzle Mix belohnt, welcher mit einer wirklich niedrigen Systemanforderung daherkommt!! Der Preis insbesondere für die Download Version, ist mit rund 10,- €uro absolut fair.

Kaufen

Admin - 16:27 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.