AMIGAFAN.DE

News & Reviews roundabout Amiga Games!

AMIGA SPIELE REVIEWS:

17.07.2021

Review: Bean Versus The Animator

Bean Versus The Animator (1).jpgEin brandneuer Arcade-Shooter im alten Stil ist für alle OCS / ECS oder AGA Amiga Computer erschienen (der AGA Chip wird jedoch nicht genutzt). Das Spiel kann Digital als Download zum Preis von rund 5,30- €uro erworben werden. Dem 5 Disketten umfassendem Spiel liegt eine kleine PDF Anleitung anbei.

Story: In der fernen Zukunft des Jahres 2010, viele Jahre nach dem 3. Weltkrieg hat die Menschheit ihre Armeen abgeschafft und führt nun ein friedliches Dasein. Aber eines Tages steigt ein UFO vom Himmel. Seine Fracht, eine außerirdische Rasse von Maschinen, welche die Menschen vernichten will. 

Bean Versus The Animator 3.jpgDie Menschen müssen sich auf der verwüsteten Erde ergeben..bis eine Gestalt aus dem nuklearen Ödland kommt. Ein genetischer Cocktail, halb Mensch, halb gebackene Bohne (Witz komm raus du bist umzingelt - geht nicht Tür klemmt). Nun ja, diese Bohne schießt nun Bleihaltig und sühnt nach Rache - soviel zur Story! In 6 Level tritt man entweder Solo oder im Zweispieler den Maschinen in den Hintern. Hierfür stehen gar 12 Waffentypen (Pistole, Masschinengewehr, PumpGun..) zur Verfügung (werden per Rechtsklick durchgeschaltet, sofern man mit Maus spielt) , welche gegen die schier endlosen Gegnerwellen (teilweise obskuren Clowns ect.), inklusive 6 Bossen auch bitter nötig werden. Diverse Items gilt es durch Beschuss aufzunehmen. Darunter etwa Herzen um die Lebensenergie aufzufüllen, Munition oder Dollar um weitere Credits (Wiedereinstiege nach ableben) zu ermöglichen. Drei Schwierigkeitsgrade lassen auch Anfänger weiter kommen. Nach abgeschlossenen Level gibt es den obligatorischen Level Code, damit man nicht stets auf Level 1 starten muss.

Bean Versus The Animator (2).jpgGesteuert wird das Fadenkreuz in Ego Perspektive mittels Joystick (oder der Maus). WinUAE Nutzer dürfen gar mit Sega Light Phaser 3050 Pistole auf den Bildschirm zielen.

Die Handhabung ist Top, das Spiel lädt relativ schnell von Diskette wobei die beiliegende Festplatteninstallation zu empfehlen ist. Auch läßt sich jederzeit pausen oder abbrechen. Außer den üblichen von links nach rechts scrollenden Leveln kommen in “Bean Versus The Animator” leider keine Szenario im 3D-Style vor, in welcher die Landschaft auf den Spieler zu scrollt (siehe z.b Operation Thunderbolt). Auch die 32 Farben wurden eher auf die Level sparsam verteilt, so das einige Level doch eher Farben monoton rüberkommen. Die 8 Bit SFX und Musik würde ich eher in die Kategorie “Geschmacksache” einordnen.

wertung_Bean Versus The Animator.jpgFazit: Man merkt dem Spiel an, das es Anfang der 1990er entwickelt und erst jetzt gänzlich abgeschlossen wurde. Zum einen an den für ein ernsthaftes Gemetzel untypischen Gegnern die das Spiel eher etwas lächerlich (unernst) erscheinen lassen, zum anderen an der fehlenden AGA Unterstützung. Bean Versus The Animator ist am Ende ein purer Shareware Abklatsch von großen Titeln ala Operation Thunderbolt oder Terminator 2 in diesem Genre. Dies jedoch zu einem fairen Preis und generell für kurze Zeit auch recht unterhaltsam! Somit kann man sich alles in allem, das Spiel durchaus geben.

Kaufen

Admin - 21:26 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.



Hinweis: Im Moment befinden sich über 140 Spiele Reviews Online. Die Artikel Vorschau mit klick auf >Nächste Seite< ist begrenzt. Innerhalb der Reviews lassen sich aber alle 140 Amiga Spiele Reviews aufrufen. Viel Spaß beim lesen.