AMIGAFAN.DE

News & Reviews roundabout Amiga Games!



10.08.2020

Review: Chicken Coop

Chicken Coop (1).jpg“Fuchs du hast, ähm das Ei gestohlen gib es wieder her, gib es wieder her”.. Mit diesem etwas abgewandelten Refrain eines alten Kinderliedes lässt sich das neueste Freeware Spielchen von Czorny vielleicht am kürzesten umschreiben.

Wer kennt eigentlich noch das (damals unterbewertete) Spiel Qwak von Team 17? Chicken Coop könnte von diesem Spiel inspiriert worden sein. Nach dem starten des Spiels (ich empfehle “Geschwindigkeitstechnisch” mindestens den Amiga 1200 zum spielen) dürfen wir den Schwierigkeitsgrad einstellen, welcher nur drüber entscheidet mit wie vielen Leben (bis zu 100) wir in dieses Geschicklichkeitsspiel starten.

Fortan steuern wir einen winzigen, animierten Fuchs auf Hühnereier Jagdsaison. Mit dabei eine Art Waffe, mit welcher wir uns diverse Hühner und Konsorten vom Leib halten können. Zwei bis vier Eier, inklusive einem Schlüssel sind zu sammeln um in die nächste Stage zu gelangen. Dazu laufen, springen, hüpfen wir mal von oben nach unten oder umgekehrt, sowie von links nach rechts durch die relativ kleinen Level, welche hier und da mit Gemeinheiten gespickt wurden.

Chicken Coop (2).jpgBis wir das Ziel, dass Haus der Oberhehne = Endboss (um deren “Big Mac Ei” zu klauen und die Familie glücklich zu machen) erreicht haben, durchwandern wir gar 20, grafisch sehr spartanische Level, die aber recht durchdacht angelegt worden. Soundtechnisch gibt es gar hier wie da nette FX und irgendwie witzige Sprachfetzen, nur leider überhaupt keine musikalische Untermalung.

Steuerungstechnisch braucht man nix, außer dem bewähren Joystick oder das bewährte Joypad um Sprünge wie Schüsse unter Kontrolle zu halten. Das Scrolling ist etwas ruckelig auf echter Hardware, das Spiel wurde unter RedPill entwickelt und braucht daher etwas unverhältnismäßig höhere Konfigurationen an Amiga Hardware. Unter UAE läufts dagegen zu jeder Zeit “flüssig” - kein Kunststück, kann man hier doch die Leistung einstellen die man braucht.

wertung_Chicken Coop.pngFazit: Na ja, lässt man mal die arg spartanische Präsentation außen vor, lässt man mal außen vor das, das Spiel auf den meisten echten Amigas eher etwas zäh laufen wird..Dann mag Chicken Coop sicher kurzweil unterhalten. Man erkennt schon das der Autor sich sichtlich Mühe, gerade beim Leveldesign gegeben hat, leider war scheinbar kein Grafiker oder Musiker dabei. Immerhin ist das Spiel “for Free” und einem geschenkten Gaul, schaut man nicht zu tief ins Maul oder?

Mehr Information

Admin - 20:45 | Kommentar hinzufügen

Download
Alle bisherigen 108 Amiga Spiele Reviews zum offline lesen.
Amiga Spiele Reviews.pdf (32.89MB)
Download
Alle bisherigen 108 Amiga Spiele Reviews zum offline lesen.
Amiga Spiele Reviews.pdf (32.89MB)