News & Reviews roundabout Amiga Games!

29.07.2020

Review: Prime Mover

Prime Mover (1).jpgPrime Mover ist ein Motorrad Rennspiel aus dem Hause Psygnosis, aus dem Jahr 1993 für alle Amiga mit 1MB Ram. Das Spiel begnügt sich dabei mit zwei Disketten.

Nach dem starten des Spiels legt der Optionscreen einen ganz brauchbaren Start hin, läßt er doch die Wahl zwischen verschiedenen (Stick-) Steuerungsvarianten und manueller oder automatischer Gangschaltung; Gegnerlose Übungsrennen stehen ebenso zur Debatte wie fünf Motorräder.

Die Bikes unterscheiden sich in ihrer Geschwindigkeit,- und Beschleunigungsleistung, weniger in ihrem Handling, wie etwa die Sensiblität in Kurvenlagen. Die neun zur Wahl stehenden Fahrer sind nur optisches Beiwerk und unterscheiden sich ansonsten nicht wirklich. Prime Mover bietet relativ viele, wie auch prominente Strecken aus Hockenheim oder Australien.

Prime Mover (2).jpgAllerdings unterscheiden sich diese am Hintergrund nur wenig, immerhin sind Tag und Nachtfahrten drin, und die Bikes und Fahrer sind allesamt nett gezeichnet worden. Dazu ist die 3D Grafik pfeilschnell und ruckellos. 

Ansonsten bietet der eigentliche Streckenverlauf mit Berg- und Talfahrten ein wenig mehr Abwechslung in die optische eher magere Präsentation. Soundtechnisch kann man eigentlich nicht meckern, zumindest das Motorengebrum der Bikes im eigentlichen Spielverlauf wirkt relativ realistisch, die Musik im Hauptbildschirm ist allerdings “Geschmackssache”. Und wie fahren sich die Bikes? Schnörkelos! Die Top 3 der Gegner sind jedoch gerade am Anfang derart Fehlerfrei und Pfeilschnell, so das man nur Gelegentlich Platz 3 ergattert. Hier liegt auch der Hund begraben, es ist reine Glücksache bei der Wahl des Bikes das richtige für die Großzahl der Strecken zu wählen, so das man mit einer falschen Entscheidung, sehr oft zwar die ersten Gegner relativ Mühelos überholt, aber die Top 3 nicht mehr zu Gesicht bekommt.

wertung_PrimeMover.jpgFazit: Somit ist Prime Mover nur als gelegentlicher Arcade Ausflug auf den Bikes zu empfehlen. Spielerisch und optisch wird zu wenig Abwechslung geboten, als das man für längere Zeit motiviert ist, sich mit diesem Rennspiel auseinanderzusetzen. PolyPlay bietet das Spiel für alle Sammler, neu und in Original Verpackung für rund 19,-€uro an.

Kaufen
Mehr Information

Admin - 16:40 | Kommentar hinzufügen