News & Reviews roundabout Amiga Games!

 

28.07.2020

Review: Wild Wheels

Wild Wheels.pngNein, Wild Wheels aus dem Jahr 1991 von Ocean für Amiga ist KEIN Rennspiel.

Stellt euch stattdessen mal ein Fußballmatch vor, bei dem anstelle der Spieler aufgemotzte Rennwagen steuert, und der Lederball durch eine Eisenkugel ersetzt wird…

Am Anfang darf man aus verschiedenen Optionen wählen, z.B. den Schwierigkeitsgrad, ob Freundschaftsspiel oder Liga-Modus, sogar die Spielformation für’s kommende Match kann festgelegt werden. Natürlich braucht man auch ein Auto, wobei der Anfänger mit dem langsamsten und kleinsten von zehn Trucks vorlieb nehmen muß, weil man anfangs nur 1000 Credits auf dem Konto inne hat.

Aber das soll sich ja bald ändern, denn wer ein paar Runden durchsteht, kassiert viele schöne Credits, und davon kann man sich dann so einen richtig schönen Monstertruck leisten.

Wild Wheels1.jpgAnpfiff: Wählt man den 3D-Modus, hat das den Vorteil, daß dabei die Grafik einigermaßen ordentlich aussieht und sogar am A500 relativ ruckelfrei scrollt. Bei dieser Darstellungsweise wird einem ein Richtungspfeil und ein Radarscreen angezeigt. Der Pfeil zeigt dabei an, wo die Kugel rollt, der Radarscreen unterstützt die Orientierung. Anfangs wird man dabei trotz dieser Hilfen seine Mühe haben, bei diesem eher hektischen Spiel die Orientierung zu halten, das ändert sich aber, mit zunehmender Spieldauer und Praxiserfahrung.

Die andere Option der Darstellungsweise wäre die Draufsicht, allerdings sind alle Objekte am Screen nun klein und häßlich, zum anderen wird das Spiel durch den Perspektivenwechsel plötzlich viel zu leicht, weshalb ich von dieser Option abrate. Das es auf dem Spielfeld noch diverse Bonusfelder sowie Extras zum Sammeln (Benzinkanister, Extrawaffen) gibt, soll der Vollständigkeit ebenfalls nicht unter den Tisch fallen.

wertung_WildWheels.jpgFazit: Nach ein wenig Ausdauer und Spielpraxis offenbart Wild Wheels doch im 3D Modus nette Unterhaltung für Zwischendurch, die jederzeit gespeichert werden kann, schließlich will man einen Aufstieg in der Liga oder den neu erspielten widerstandsfähigeren Truck nicht ständig neu erspielen müssen. Allerdings ist Wild Wheels nichts für Spieler ohne  Geduld sich in ein Spiel rein zu finden. Wild Wheels ist spielerisch ok, technisch (vor allem der magere Sound ohne Musik im Spielgeschehen) aber grenz-wertig, selbst mit Retrospektive.

Mehr Information

Admin - 22:26 | Kommentar hinzufügen