News & Reviews roundabout Amiga Games!

28.07.2020

Review: Wild Wheels

Wild Wheels.pngNein, Wild Wheels aus dem Jahr 1991 von Ocean für Amiga ist KEIN Rennspiel.

Stellt euch stattdessen mal ein Fußballmatch vor, bei dem anstelle der Spieler aufgemotzte Rennwagen steuert, und der Lederball durch eine Eisenkugel ersetzt wird…

Am Anfang darf man aus verschiedenen Optionen wählen, z.B. [Mehr lesen…]

Admin - 22:26 | Kommentar hinzufügen

Review: Wreckers

wreckers (1).pngWreckers ist ein Isometrisches 3D Arcade Spiel aus dem Jahr 1991 von Audiogenic. Wreckers spielt sich in einer Raumstation ab, welche von schrecklichen grünen schleimigen Monstern angegriffen wird.

Die Idee des Spiels ist es also, den Angriff auf die Raumstation abzuwehren, indem man die Aliens vernichtet. [Mehr lesen…]

Admin - 21:24 | Kommentar hinzufügen

27.07.2020

Review: Powermonger

Powermonger1.pngPowermonger von EA erschien 1990 für alle Amiga mit 1 MB Ram auf (man mag es kaum Glauben) einer!!! simplen Diskette. Powermonger stammt vom selben Programmiererteam wie “Populous”, hatte aber im Vergleich gewaltig an Umfang der spielerischen Tätigkeiten gewonnen. [Mehr lesen…]

Admin - 20:32 | Kommentar hinzufügen

Review: Pizza Connection

pizza-connection (1).jpgPizza Connection ist eine Wirtschaftssimulation von Software 2000 aus dem Jahr 1994 für alle Amiga mit 1 Mb Ram. Eine mögliche Festplatteninstallation der 4 Disketten ist empfohlen. In Pizza Connection geht es darum ein oder mehrere Pizza Restaurants zu eröffnen und erfolgreich zu bewirtschaften. [Mehr lesen…]

Admin - 20:05 | Kommentar hinzufügen

10.07.2020

Review: Burntime (AGA)

Burntime0.jpgBurntime ist ein Survival,- Abenteuer und Strategie Spiel für alle Amiga mit mindestens 1 MB Ram von Max Design, aus dem Jahr 1993. Im Test geht es um die etwas buntere AGA Fassung dessen vier Disketten wir natürlich auf Festplatte installiert haben. 

Story: Der Weltuntergang ist alltägliche Gegenwart, geschlafen wird im Ruinenbett, ganze Landstriche sind nur mit Schutzanzug oder Gasmaske zu betreten - und der kümmerliche Rest der aussterbenden Menschheit balgt sich nach Kräften um die Überbleibsel einstiger zivilisatorischer Größe. Unschwer zu erraten, daß der Spieler für das Wohlergehen eines dieser Endzeitler zu sorgen hat; ein weiterer kann entweder menschlich oder digital gesteuert werden, und noch zwei Überlebende unterliegen auf alle Fälle der Kontrolle des Rechners. [Mehr lesen…]

Admin - 23:32 | Kommentar hinzufügen