News & Reviews roundabout Amiga Games!

 

05.05.2022

Review: Elysium

Elysium (1).jpgElysium ist eine rein deutsche Strategie und Wirtschaftssimulation aus dem Jahr 1993 von Magic Bytes. Bis zur sechs menschliche Oberbefehlshaber können gegeneinander antreten, um von einer der vielen römischen Provinzen aus, das eigene Staatsgebiet zu mehren und zu ehren. 

Nach (bestenfalls) der Installation der drei Disketten auf Festplatte und im Spiel angekommen, stehen dem Imperator drei Minister zur Verfügung. Um Krieg zu führen klickt man so den Kriegsminister an, und schon darf nach Herzenslust (aus-)gerüstet bzw. erobert werden. Natürlich muss niemand blind drauflosmarschieren, denn für Vorsichtige ist eine Spionage-Option eingebaut, mit deren Hilfe potentieller Lohn und mögliches Risiko der Attacken besser einzuschätzen sind. Jedes neu entworfene Territorium bringt dann eine ordentliche Mitgift in Form von braven Untertanen, stetigen Steuergeldern und wohlgenährten Kanonenfutter in die Ehe ein.

Elysium2.jpgLetztlich will so ein Krieg aber auch finanziert werden. So sind Steuergelder einzutreiben und mittels (See,-)Handel Gewinne zu erwirtschaften. Damit sich das Volk durch Steuern nicht zu sehr genötigt fühlt und möglicherweise revoltiert, ist ein solides Wohnungsbauprogramm oder die Einrichtung von Wasserleitungen Garanten für den wirtschaftlichen Erfolg und Frieden im Staate.

Dabei spielt der  Landwirtschaftsminister für ein derlei friedliches Wachstum sowie “last but not least” sein Kollege von der Justiz (für Recht und Ordnung) eine ebenso wichtige Rolle. Letzterer verhängt Geldstrafen oder verurteilt arme Sünder gleich zum zum Tode! Diese sind dann dem Pöbel zur Unterhaltung - vorzugsweise in der Arena zu vollstrecken. Tja, und wer das Ganze bis anno Domini 476 durchhält, ohne an feindlichen Angriffen oder ökonomischem Minuswachstum zugrunde zu gehen, der hat halt gewonnen.

wertung_Elysium.jpgFazit: Im wesentlichen präsentiert sich die minimal animierte Optik durch schnicke Bilder ziemlich erfreulich. Der Sound spielt hier eine kläglich zu vernachlässigte Rolle. Mit der Maus wandert man schnell und Punktgenau durch die zahlreichen Menüs. Maximal 6 Spieler dürfen nacheinander, und gegeneinander ran. Summa summarum steckt in Elysium viel (eher schnöde) Wirtschaftssimulation drin, und der Strategische Anteil wurde leider stark vernachlässigt.

Mehr Information

Admin - 13:40 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.