News & Reviews roundabout Amiga Games!

09.10.2021

Review: Simon The Sorcerer II (AGA/RTG)

Simon the Sorcerer 2 (1).jpgDas Adventure Simon the Sorcerer I erschien 1993 auf 9 Disketten für alle Amiga. Zwar bot sich aufgrund der Story nach dem Ende des ersten Teils nicht zwingend eine Fortsetzung an, zum Glück erschien dann aber doch noch ein zweiter Teil. Diesmal jedoch nur für AGA Amigos mit CD Laufwerk, Festplatte, 68k030 Prozessor mit ordentlich Fast Ram. Mittels Patch kamen sogar Grafikkarten auf dem Amiga für das Spiel zum Einsatz.

Simon, mittlerweile wieder in seiner Welt in England, ist etwas älter geworden, doch das freche Mundwerk ist ihm nicht vergangen. Und schon wieder verschlägt es ihn weit weg von zu Hause, denn aus Neugier spaziert er einfach mal so in den mysteriösen Schrank hinein, der plötzlich in seinem Zimmer steht. Dieser dient als Teleporter und bringt Simon erneut in die Fantasiewelt, wo dieser den Zauberer Calypso wieder trifft, den er in Teil 1 noch retten musste.

Simon the Sorcerer 2 (3).jpgCalypso erklärt, dass Simon ihm den einen oder anderen Gefallen tun müsse, wenn er wieder in seine Welt möchte. Simon bleibt nichts anderes übrig, denn verantwortlich für den Schlamassel ist der böse Zauberer Sordid aus Teil 1 und dieser will sich an Simon für seine Schmach rächen. Gegenüber dem Vorgänger erstrahlen nun mindestens 256 Farben AGA-Grafik mit netten Animationen die Welt, welche mit über 80 Locations aufwarten kann. Figuren sowie Kulisse wurden liebevoll und detailliert dargestellt sowie, wie ich finde, das Interface wesentlich verbessert (z.B wurden die im Vorgänger textlich angezeigten Verben “Gehen”, “Benutzen” usw. in Teil Zwei durch Symbole ersetzt). 

Simon the Sorcerer 2 (2).jpgNach wie vor klickt man sich natürlich weiterhin mittels Maus durchs Inventar, führt Multiple Choice Gespräche (Englische Sprachausgabe - Deutsche Untertitel) oder durchsucht den Bildschirm nach hilfreichen Gegenständen, die helfen sollen alle Rätsel zu lösen. Die Rätsel haben im Punkt Schwierigkeit etwas
simon_the_sorcere2zusatz.pngzugenommen. Sie sind noch kniffeliger als die des ersten Spieles, wobei sie manchen Spieler gerne zur Verzweiflung treiben, wenn er an einem Punkt nicht weiterkommt. Somit ist auch der zweite Simon ein Spiel mit anspruchsvollen Kniffeleien. Die Qualität des Spielwitzes setzt sich in Teil Zwei gnadenlos fort. Zudem kann man einige alte Bekannte aus dem Vorgänger wieder treffen (u.a. auch den Sumpfling) und (rund 100!) neue witzige Charaktere kennenlernen (etwa den ach so fiesen Piratenkapitän, der Captain Hook und LeChuck nicht ganz unähnlich ist). Die Modernisierungen und die Gags am Rande wirken geschickt untergebracht.

wertung_Simon the Sorcerer 2.jpgFazit: Simon the Sorcerer II - Der Löwe, der Zauberer & der Schrank ist für Fans des ersten Teils nach wie vor eine Pflichtveranstaltung. Für Neulinge empfiehlt es sich, den ersten Teil erstmal kennenzulernen, sonst wird wohl so manch witzige Anspielung in Teil Zwei nicht verstanden. Das Spiel ist ein wahrer Klassiker der 1990er, aus der Hochzeit der Point & Click Adventures - auch wenn Simon II für den Amiga erst 2000 erschien.

Mehr Information
Download (nicht verfügbar)

Admin - 16:59 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.




Hinweis: Im Moment befinden sich über 150 Spiele Reviews Online. Die Artikel Vorschau mit klick auf >Nächste Seite< ist begrenzt. Innerhalb der Reviews lassen sich aber alle 150 Amiga Spiele Reviews aufrufen. Viel Spaß beim lesen.